Es werden alle 8 Ergebnisse angezeigt

EVVA 4KS

Das hervorragende System für höchste Sicherheit

4KS ist ein Wendeschlüsselsystem das sich durch ein einzigartiges Funktionsprinzip auszeichnet. Anders als bei klassischen Schließsystemen werden die Sperrelemente im 4KS-Zylinder federfrei bewegt und nicht gegen eine Federkraft gedrückt. Das bedeutet höchste Sicherheit und Verschleißfestigkeit. Dank der immensen Variationsmöglichkeiten können komplexe Schließanlagen berechnet werden.

4KS-Vorteile auf einen Blick

  • Für hoch komplex strukturierte Schließanlagen
  • Mit federfreier Technologie
  • In Modular-Bauweise (Zylinder lässt sich vor Ort anpassen)
  • Patentlaufzeit bis ins Jahr 2035

Das Wendeschlüssel-System für höchste Sicherheitsansprüche und härtesten Einsatz

4KS ist ideal für Schließanlagen mit hoch komplexem Aufbau und einer enormen Vielzahl an unterschiedlichen Nutzergruppen. Dies gilt für Anlagen, wo eine sich verändernde Struktur vorliegt. Beispielsweise Universitäten, Kultur- und Freizeiteinrichtungen, Einkaufszentren, Handelsketten und Industrieunternehmen. Dabei plant EVVA für Sie eine umfangreiche Erweiterungsfähigkeit ein, ohne dabei die Sicherheit der Anlage zu reduzieren.

4KS-Schlüssel | intelligente Technologie im funktionalen Design

Als Wendeschlüssel mit einzigartigen abgerundeten Schlüsselspitzen ist der 4KS-Schlüssel besonders leicht zu handhaben. Die hochwertige NeusilberLegierung, die Gleitbeschichtung aller Sperrelemente und die federfreie Technologie des 4KS-Schlüssels und -Kerns garantieren höchste Verschleißfestigkeit auch unter härtesten Bedingungen. Das Besondere am
4KS-Schlüssel ist aber vor allem die sich überschneidende Kurvenfräsung.
Diese schließt eine Schlüssel-Manipulation innerhalb der Schließanlage
praktisch aus. Die Zusatz-Codierung sorgt außerdem für höchste Sicherheit.

Ein Zylinder | viele Details

Patentiert und federfrei ist 4KS alles andere als herkömmlich. Anders als bei anderen Schließsystemen werden die Sperrelemente im 4KS-Zylinder über die Kurvenfräsung am Schlüssel bewegt. Es wird nicht mehr gegen eine Federkraft gedrückt. Insgesamt 12 ungefederte, massive Sperrstifte werden über Zwangssteuerung der 6 Schlüsselkurven in bestimmte Positionen gebracht und über 2 Druckschieber abgefragt. Eine Sperrleiste im Kern kontrolliert die Zusatz-Codierung des Schlüssels. Insgesamt wird
der 4KS-Schlüssel viermal abgefragt. Das sind um 3 Abfragen mehr als bei
anderen Systemen. Und das bietet höchste Sicherheit.

Bauformen: